Fast 14 Milliarden Dollar haben chinesische Investoren im vergangenen Jahr nach Deutschland gebracht. Im Jahr 2019 betrug der Kapitalbestand chinesischer Direktinvestitionen (FDI) in Europa rund 395,8 Milliarden US-Dollar. China gilt nach den USA als zweitgrößter Investor in Deutschland. 2019 investierten chinesische Unternehmen in Europa zwölf Milliarden Euro, mehr als ein Drittel weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2018 zählten auch Luxemburg und Schweden (Volvo) mit zu den Top5. China investiert seit 2014 mehr im Ausland als ausländische Unternehmen in Chi­ na investieren. Deutschland gehört zusammen mit Frankreich, England und Italien zu den europäischen Ländern, in die am meisten Invesitionen aus China fließen. Die Autoren zeigen, dass China mittlerweile ein wichtiger internationaler Investor mit einem wachsenden Engagement in Europa geworden ist. Auf welche Branchen konzentrieren sich chinesische Firmenbeteiligungen in Deutschland – und verfolgen sie ein bestimmtes Ziel? Prof. Dr. Philipp Haberstock, Martin G. Schmitt China investiert derzeit Milliarden in Unternehmensbeteiligun-gen in Deutschland. Zentrale Voraussetzung für die Weiterentwicklung der bilateralen Zusammenarbeit i… Chinesische Direktinvestitionen (FDI) in Europa sind 2019 um 40 % und in Nordamerika um 27 % auf USD 19 Milliarden gesunken, den niedrigsten Stand seit 2010 und auf 83 % unter dem Höchststand von USD 107 Milliarden im Jahr 2017. 1 Einführung Direktinvestitionen, also Investitionen multinationaler Firmen im Ausland, sind seit den 80er Vor- und Nachteile grenzüberschreitender Investitionen werden in der Öffentlichkeit immer wieder kontrovers diskutiert. Sie bieten vielfältige Chancen, die zur wirtschaftlichen Belebung von Regionen beitragen können. Prognos hat daran mitgewirkt. Viel wurde gesagt über Chinas Direktinvestitionen im Ausland (ADI) in den letzten Jahren. Die chinesische Regierung fördert die Direktinvestitionen im Aus­ land, um die Wirtschaft zu modernisieren, aber auch, um sich Einfluss und wichtige Ressourcen zu sichern. Nach Deutschland floss im Jahr 2019 mit rund 5,5 Milliarden US-Dollar der größte Anteil chinesischer Direktinvestitionen unter den Staaten Europas. 29. 5.1 Chinesische Direktinvestitionen im VereinigtenKönigreich: ... 7 Chinas Direktinvestitionen in Deutschland und Europa 26 8 Literatur 28 9 Anhang 30 2 . Zuletzt gingen die Invesitionen im Bereich der Immobilien oder Infrastruktur zurück, hielten sich in der Automobilbranche und nahmen … Zugleich bergen sie die Gefahr, dass die Möglichkeiten einer liberalen Weltwirtschaft ungleich ausgenutzt werden. Nachdem deutsche Unter- Ausgewählte chinesische Investitionen in Deutschland In Deutschland stagnierte 2019 die Zahl der angekündigten Investitionsprojekte ausländischer Unternehmen auf hohem Niveau. Tausende chinesische Firmen haben in den letzten Jahren Niederlassungen in Deutschland gegründet. der Direktinvestitionen. Chinesische Direktinvestitionen im deutschen Mittelstand Ausverkauf der deutschen Wirtschaft? Chinesische Investoren in Deutschland in 2017 sehr aktiv Trotz strengerer Regeln der chinesischen Regierung bei Auslandsinvestitionen und einer Verschärfung der Außenwirtschaftsverordnung in der Bundesrepublik waren die Aktivitäten chinesischer Investoren in Deutschland auch … Im ersten Halbjahr 2020 hatten chinesische Unternehmen Investitionen in Höhe von rund 27,9 Milliarden US-Dollar im Ausland getätigt. Es sei "nicht verwunderlich, dass chinesische Direktinvestitionen in Deutschland, darunter immer mehr Firmenbeteiligungen, in den letzten Jahren zugenommen haben", heißt es in der Studie. Expansion in hoch industrialisierte Märkte wie Deutschland, auf der Suche nach Marktzugang und Technologie und chinesische Unternehmen mit einer Rekordanzahl von 30 M&A Transaktionen in Deutschland im aktuellen Jahr 2014. Und der Hunger nach deutschen High-Tech-Unternehmen ist noch nicht gestillt. Gegen den Trend verzeichnete Deutschland ein Plus bei chinesischen Direktinvestitionen von knapp 400 Millionen auf 2,1 Milliarden Euro - nur nach Großbritannien floss mehr Geld (4,2 Mrd Euro). Dies spiegelt den weltweit anhaltenden Rückgang chinesischer Investitionen wider. Es ist daher nicht verwunderlich, dass chinesische Direktinvestitionen in Deutschland, darunter immer mehr Firmenbeteiligungen, in den letzten Jahren zugenommen haben (vgl. Alleine 2018 tätigte China rund 40 Prozent seiner Direktinvestitionen in Europa. Allein für das Jahr 2017 ist das Volumen der chinesischen Investitionen in Deutschland auf gut 14 Mrd. Sowohl Anzahl und als auch Volumen der Investitionen gingen dabei zurück. Tabelle im Anhang). China profitiert von den offenen Märkten in der EUund Deutschlands. Chinesische Direktinvestitionen in Deutschland und Europa gehen erneut zurück BfV-Newsletter Nr. Die Zahl der Be­schäf­tig­ten sank … USD geschätzt worden, eine gewaltige Zunahme gegenüber einem Wert von 530 Mio. November 2017. Der schnelle Anstieg chinesischer Investitionen in Deutschland in jüngs- ter Zeit sowie die Aussagen chinesischer Regierungs- und Unternehmensvertreter deuten da- rauf hin, dass sich Deutschland bei Investoren aus der Volksrepublik wegen seiner Offenheit gegenüber den USA Wettbewerbsvorteile verschafft hat. Im vergangenen Jahr kam es zu einer Verschiebung der geografischen Verteilung von chinesischen Auslandsdirektinvestitionen. In Großbritannien investierte China mit rund 86,8 Milliarden US-Dollar bis Juni 2020 fast doppelt so viel wie in Deutschland. Besonders begehrt sind deutsche Mittel-ständler mit überlegenen Produkten oder klangvollen Marken. Chinesische Unternehmen zeigen wieder mehr Interesse an Zukäufen in Deutschland: Die Zahl der Transaktionen stieg im zweiten Halbjahr 2019 auf 25, nachdem in der ersten Jahreshälfte gerade einmal 14 Deals registriert worden waren. Die chinesischen Direktinvestitionen in Europa sind bereits vor der Corona-Pandemie weiter gesunken. Chinesische Investitionen in Deutschland – Wie Regulierung und Behördenpraxis den Transaktionsmarkt verändern. Nordrhein-Westfalen ist mit mehr als 1.200 Firmen zum beliebtesten Bundesland für chinesische Investoren geworden. Abbildung 9: Eigentumsstruktur der chinesischen Investoren in Deutschland 1 Das zunehmende Ungleichgewicht der deutsch-chinesischen Handelsbilanz Aixtron, Osram, Kuka – sind hochinnovative Unternehmen, die das Interesse von chinesischen Investoren auf sich gezogen haben. Deutschland verfügt über vielfältiges technologisches Know-how, das für die zehn MIC 2025-Branchen relevant ist. Chinesische Direktinvestitionen in Deutschland: Chancen und Risiken für den Mittelstand Deutschland zieht mit seinen vielen (mittelständischen) Technologieführern verstärkt das Interesse chinesischer Investoren auf sich. „Chinesische Investoren haben 2017 eine Rekordsumme in deutsche Unternehmen investiert“, schreibt E&Y in einer Analyse zu Kauf und Zusammenführung von Firmen durch chinesische Investoren. 1/2019 - Thema 3 . 3 Ein anschauliches Beispiel ist die Übernahme des finanziell angeschla-genen Betonpumpenherstellers Putzmeister durch das chinesische Unternehmen Sany im Januar 2012, die mit einer Arbeitsplatz- und Standortgarantie bis 2020 verbunden war. Westen – Chinesische Direktinvestitionen in Deutschland, www.bertelsmannstiftung.de. USD für 2015 (s. Tabelle „Ausgewählte chinesische Investitionen in Deutschland“). Im Ge­gen­satz dazu gin­gen Um­sät­ze und Be­schäf­tig­ten­zah­len der deut­schen Un­ter­neh­men mit Ka­pi­tal­ge­bern aus den USA leicht zu­rück. Allerdings ist für 2020 aufgrund der Corona-Krise zu erwarten, dass ausländische Direktinvestitionen in Deutschland und Europa massiv zurückgehen werden. Chinesische Investoren kauften im Jahr 2018 weniger deutsche und europäische Unternehmen. Die chinesischen Direktinvestitionen in der Schweiz haben sich 2016 gegenüber 2015 vervierfacht. Deutscher Automobilsektor interessant "Es ist zu erwarten, dass chinesische Unternehmer in Einzelfällen, zum Beispiel in Großbritannien in der Chipindustrie oder in Deutschland im Automobilsektor versuchen werden zuzugreifen", sagte Merics-Direktor Mikko Huotari anlässlich der Veröffentlichung der Studie. Chinesische Direktinvestitionen in Europa sind 2019 weiter gesunken. Für chinesische Unternehmen in Deutschland könnte ein stärkerer Fokus auf direkte und transparente Kommu- nikation generell hilfreich sein – nicht nur gegenüber ih- ren Kunden, sondern auch gegenüber anderen wichtigen Interessengruppen in Wirtschaft und Gesellschaft. Chinas Investitionen in Deutschland folgen in weiten Teilen der industriepolitischen Strategie der chinesischen Regierung. Gleichzeitig veränderte sich die sektorale Aufteilung der Investitionen: Konsumgüter und Dienstleistungen lösten … Das hat eine Studie der Bertelsmann Stiftung analysiert. Die Rahmenbedingungen für ausländische Direktinvestitionen in Deutschland haben sich in den vergangenen beiden Jahren erheblich verschärft. Die Zahl der Be­schäf­tig­ten in die­sen Un­ter­neh­men stieg um wei­te­re 300 000 auf 7,6 Mio, davon waren al­lein 900 000 Per­so­nen in den USA tätig. „Das M&A-Volumen erreichte knapp 13,7 Milliarden US-Dollar – im Vorjahr waren es 12,6 Milliarden US-Dollar.“ Die größten Übernahmen waren die des deutschen Energiedienstleisters ista durch die Cheung Kong Property Holding, der Einstieg des chinesischen Mischkonzerns HNA bei der Deutschen Bank und der K… Damit wuchs der Kapitalbestand chinesischer Direktinvestitionen im Ausland (FDI) bis einschließlich 2020 auf rund 2,07 Billionen US-Dollar an. chinesische Direktinvestitionen in Deutschland“, erklärt Prof. Katharina Hölzle vom Hasso-Plattner-Institut an der Universität Potsdam und stellvertretende Vorsitzende der Expertenkommission. Mehrheitsbeteiligungen und Übernahmen chinesischer Unternehmen durch deutsche Investoren seien aber nach wie vor die Ausnahme. Die Um­sät­ze der Un­ter­neh­men im Aus­land mit deut­scher Ka­pi­tal­be­tei­li­gung er­höh­ten sich nach den An­ga­ben der Di­rekt­in­ves­ti­ti­ons­sta­tis­tik im Jahr 2017 um knapp 160 Mrd auf mehr als 3 000 Mrd . Das Investitionsvolumen kletterte sogar von 500 Millionen auf 4,2 Milliarden US-Dollar. Allerdings unterliegen deutsche Unternehmen in China nach wie vor zahlreichen Einschränkungen und Diskriminierungen im Vergleich zu chinesischen Unternehmen (Joint-Venture-Zwang in einzelnen Branchen, kein Zugang zu bestimmten Wirtschaftssektoren, in bestimmten Bereichen nur Minderheitsbeteiligungen möglich, unter anderem im Finanzbereich etc.). Diese Statistik zeigt den Kapitalbestand an chinesischen Direktinvestitionen (FDI) in Europa von 2005 bis einschließlich 2019.